Zum Inhalt springen
Alles Wissenswerte

Schule von A – Z

A

Ansprechpartner

Anschrift: Paul-Maar-Schule, Am Söttgen 15, 40880 Ratingen

Telefon:               (0 21 02) 5 50 44 62
Telefax:               (0 21 02) 5 50 94 46

E-Mail: schule@paul-maar-schule.ratingen.de

Homepage: www.pms-ratingen.de

Schulleiterin: Frau S. Luxenburger

Stellvertretende Schulleitung: Frau S. Hartmann-Blath

Sekretariat: Frau Karategin

Hausmeister: Herr G. Hübner

Offene Ganztagsschule: (0 21 02) 5 50 44 65

Leitung: Frau E. Sommerfeld

Über-Mittag-Betreuung: (0 21 02) 8 92 27 80

In erster Linie ist die Klassenleitung Ihre Ansprechperson. Jede Lehrkraft hat eine feste Sprechstunde .

Ausstattung Klassenräume

In Absprache mit der Klassenleitung freuen wir uns z.B. über Würfel- oder Brettspiele/ Kartenspiele etc. (müssen vollständig sein!), Pausenspielsachen wie Softbälle, Springseile usw., Blumen (nach Möglichkeit mit Übertopf), Bücher für die Klassenbücherei.

B

Betreuung

Sowohl die OGATA als auch die ÜMB bieten eine qualifizierte Betreuung nach Schulschluss an. Ein Angebot für betreute Hausaufgaben gibt es ebenfalls an unserer Schule.

Beurlaubung

Die Beurlaubung während der Schulzeit kann in dringenden Fällen unter der Angabe von Gründen mind. 2 Wochen vorher schriftlich bei der Schulleitung beantragt werden. 

Unmittelbar vor und im Anschluss an die Ferien darf keine Beurlaubung genehmigt werden. Über Ausnahmen in nachweislich dringenden Fällen entscheidet die Schulleitung.  

Eine Ausnahme liegt nachweislich nur dann vor, wenn die Beurlaubung nicht den Zweck der Verlängerung der Schulferien hat. Ebenso können wirtschaftliche Gründe (z.B. günstigere Flug- oder Fährangebote, Hoteltarife etc.) nicht berücksichtigt werden. 

Sollte es kurzfristig zu einer Verschiebung des Fluges durch die Fluggesellschaft kommen, legen Sie bitte den Nachweis (Originalbuchung und Info zur Verschiebung durch die Fluggesellschaft) vor.  

Sollte Ihr Kind im Urlaub erkranken und die Rückreise nicht zum geplanten Zeitpunkt stattfinden können, legen Sie ebenfalls ein ärztliches Gutachten sowie die Originalbuchung und Änderungsbuchung des Fluges bei Auslandsaufenthalten vor. 

Bewegliche Ferientage

Die beweglichen Ferientage werden jährlich neu durch die Schulkonferenz festgelegt. Sie finden sie auf der Startseite unserer Website in der Schuljahresübersicht .

C

Chronik

Im Mai 2008 erhielt der Schulverbund Gerhard-Tersteegen-Schule und Martinschule den gemeinsamen Namen „Paul-Maar-Schule“ nach dem Kinderbuchautoren, der auch das Sams erfunden hat.  Im August 2011 wurde der katholische Teilstandort, ehemals Martinschule, aufgelöst.

D

DaZ – Deutsch als Zweitsprache

Kinder, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, erhalten in dieser Zeit eine zusätzliche Kleingruppenförderung. Über Einzelheiten informiert Sie die Klassenleitung.

Dienste

Bereits im ersten Schuljahr lernen die Kinder Verantwortung zu übernehmen und Aufgaben für die Gemeinschaft zu leisten: Hierzu gehören die Klassendienste wie Tafel-, Austeil- oder Fegedienst.

Digitale Medien

Wir verfügen aktuell über 90 iPads, an deren Nutzung die Kinder im Laufe ihrer Grundschulzeit herangeführt werden. Dabei achten wir auf altersgerechte Bildschirmzeiten. Im Laufe des Schuljahres 2023/2024 werden vier unserer Klassenräume mit Active Boards (digitale Tafeln) ausgestattet.

 

E

Elternarbeit

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist der Paul-Maar-Schule sehr wichtig. Über aktuelle Termine werden Sie rechtzeitig schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Hilfe benötigen wir z. B. bei unseren alljährlichen Aktionen (Plätzchenstand am Tag der offenen Tür, Laternenbasteln, Fackelausstellung, Fahrradtraining, Sportfest, aber auch im Deutschunterricht in Form von Leseeltern, aber natürlich auch bei Tagesausflügen, Klassenfahrten…).

In den Gremien Schulpflegschaft und -konferenz haben gewählte Elternvertreter die Möglichkeit der Mitwirkung und Mitbestimmung in schulischen Angelegenheiten.

Elternsprechtag

Es gibt zwei Elternsprechtage im Schuljahr. Die Klassenleitung setzt sich frühzeitig mit Ihnen zwecks einer Terminvereinbarung in Verbindung.

Englisch

Ab dem 3. Schuljahr startet der Englischunterricht für Ihr Kind. Dieser macht für die letzten 2 Grundschuljahre 3 Wochenstunden aus.

Erste Hilfe

Kleinere Verletzungen werden von den Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeiter/innen versorgt. Bei Verletzungen, die eine ärztliche Untersuchung erfordern, versuchen wir zunächst die Eltern zu erreichen. Gelingt uns dieses nicht, so wird Ihr Kind in Begleitung eines/einer Lehrers/Lehrerin mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass die von Ihnen angegebenen Telefonnummern immer aktuell sind. Änderungen teilen Sie bitte der Klassenleitung, ggf. der OGATA/ÜMB und im Sekretariat mit.

Erster Schultag in der 1. Klasse

Der Tag der Einschulung ist jeweils der zweite Schultag nach den Sommerferien. Über alles Wichtige zum Einschulungstag informieren wir Sie vor den Sommerferien.

  

F

Fahrrad

Wir empfehlen allen Kindern, den Schulweg zu Fuß zurückzulegen. Die Kinder dürfen auch mit dem Fahrrad kommen, allerdings sollen sie bis Ende Klasse 3 von Ihnen begleitet werden. Auf dem Schulhof befinden sich Fahrradständer, an denen die Fahrräder abgeschlossen werden sollen. Auf dem Schulhof selbst ist das Fahrrad zu schieben.

In der 4. Klasse legen die Kinder die Radfahrprüfung ab. Aber bereits am Ende des 1. Schuljahres starten wir mit einem Fahrradtraining. Sollte Ihr Kind noch nicht sicher Rad fahren können, üben Sie dies bitte mit ihm

Ferien

Die Ferienregelung ist vom Ministerium des Landes NRW festgelegt und unter folgender Internetseite aufrufbar:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/Erlasse/16_Ferientermine/Ferienordnung-NRW/index.html

 Alle unterrichtsfreien Tage finden Sie in unserer Jahresübersicht.

Förderverein

Der Förderverein der Paul-Maar-Schule hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Schulalltag unserer Kinder vielfältig fördernd und helfend zu unterstützen. Auch Sie können beitragen, indem Sie die Beitrittserklärung auf unserer Homepage ausfüllen und Mitglied werden. Mit den Spenden und Mitgliedsbeiträgen können Schulprojekte, sowie z. B. die Anschaffung von Musikinstrumenten oder Spielgeräten finanziert werden. Förderverein Paul-Maar-Schule

 

G

Geburtstage

Wir feiern in der Klasse die Geburtstage der Kinder. Gerne darf Ihr Kind seinen MitschülerInnen etwas ausgeben. Achten Sie bitte bei allem, was Sie Ihrem Kind mitgeben darauf, dass es bereits verzehrfertig ist (d.h. Kuchen geschnitten, ggf. Servietten mitgeben) und möglichst wenig Verpackungsmüll entsteht (keine mehrfach eingepackten Süßigkeiten in kleinen Tüten). Alternativ dazu freuen wir uns auch, wenn das Geburtstagkind z.B. ein altersgerechtes Buch für die Leseecke oder ein Pausenspielzeug spendiert.

Gesunde Ernährung

Wir möchten die Kinder zu gesunder Ernährung erziehen. Wir freuen uns, wenn Sie uns hierbei unterstützen und die Brotdose mit gesunden Lebensmitteln füllen und wenn möglich auf Süßigkeiten verzichten. Dies gilt auch bei der Auswahl von Getränken.

 

Gesetzliche Unfallversicherung

Alle Kinder sind über die Unfallkasse NRW bei Unfällen versichert. Das gilt für den direkten Schulweg, sowie für alle Schulveranstaltungen. Bitte melden Sie einen eventuellen Unfall im Sekretariat, wenn Sie mit Ihrem Kind einen Arzt aufsuchen müssen. Die Schule erstellt dann die notwendige Unfallmeldung und leitet diese an die Unfallkasse weiter.

 

Gottesdienste

Die Schulgottesdienste finden für die 3. und 4. Klassen immer donnerstags in der ersten Schulstunde statt.

Kath. Kirche: St. Marien; Ev. Kirche: Paul-Gerhardt-Kirche

H

Hausaufgaben

Die Anfertigung sollte in der ersten und zweiten Klasse nicht mehr als 30 Minuten pro Tag betragen, in der dritten und vierten Klasse nicht mehr als 45 Minuten (bei konzentriertem Arbeiten). Wenn bis dahin die aufgegebenen Aufgaben nicht erledigt sind, schreiben Sie bitte darüber eine kurze Mitteilung oder sprechen Sie die Klassenleitung an. Sie als Eltern können Ihrem Kind helfen, indem Sie für einen ordentlichen und ruhigen Arbeitsplatz sorgen und Ihr Kind zu selbstständigem und sorgfältigem Arbeiten anleiten. Bitte greifen Sie nicht helfend in die Anfertigung ein, da die Lehrkraft sonst nicht wissen kann, ob Ihr Kind alles verstanden hat.

 

HSU – Herkunftssprachlicher unterricht

Der herkunftssprachliche Unterricht steht allen Kindern und Jugendlichen der Klassen 1 – 10 offen, die die sprachlichen Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllen. Unerheblich ist, welche Staatsangehörigkeit sie besitzen.Die freiwillige Anmeldung zum HSU erfolgt an der Pflichtschule.
Der Ort für den Unterricht in Herkunftssprache weicht gegebenenfalls vom Standort der Pflichtschule ab.
Die Teilnahme am Unterricht ist nach Anmeldung verpflichtend. In unser Schulsekretariat werden Ihnen Fragen  bezüglich des HSU gerne beantwortet.

An der Paul-Maar-Schule findet der Unterricht in Türkisch und Russisch statt.

 

I

ISY

Die Paul-Maar-Schule nutzt ISY als Kommunikationsmedium zwischen Schule und Eltern. Über die App informieren wir – als Schule, Klassen- oder Fachlehrkraft – Sie jederzeit und aktuell über Änderungen im Stundenplan, geplante Ausflüge oder sonstige Themen im Unterrichts- und Schulalltag. Wir können somit auf eine enorme Menge an Handzetteln und Elternbriefen in Papierform verzichten und schonen nicht nur die Umwelt, sondern sind auch schneller in der Weiterleitung von aktuellen Informationen.

Sie als Eltern informieren uns über ISY, wenn ihr Kind erkrankt ist oder aus anderen wichtigen Gründen nicht am Unterricht teilnehmen kann.

J

Jekits

Teil des Musikunterrichts ist das Programm ‚Jekits‘ der städtischen Musikschule. Im Rahmen des Jekits-Unterrichts werden die Kinder in der 1. Klasse an die Musik und die verschiedenen Instrumente herangeführt. Ab der 2. Klasse kann sich je nach Wunsch Instrumentalunterricht im Nachmittagsbereich anschließen.

 

K

Klassenkasse

Auf dem ersten Elternabend im neuen Schuljahr wird ein Betrag für die Klassenkasse festgelegt und eingesammelt. Gemeinsam legt die Klassengemeinschaft fest, welche Kosten daraus gedeckt werden (z.B. Material für den Kunstunterricht, Ausflüge etc.).

 

Klassenpflegschaft

Die Klassenpflegschaft vertritt die Interessen der Eltern einer Klasse und agiert als Vermittler zwischen Lehrer und Elternschaft. Zu Beginn eines jeden Schuljahres werden von der Elternschaft einer Klasse eine Vorsitzende oder ein Vorsitzender und eine Vertreterin oder ein Vertreter gewählt.

Diese sind Mitglieder der Schulpflegschaft.

 

Krankmeldung

Bitte melden Sie Ihr Kind vor Unterrichtsbeginn in erster Linie über die Krankmeldefunktion der ISY-App krank. Sollte dies nicht möglich sein, können Sie morgens in der Schule anrufen, um Ihr Kind krank zu melden (Tel.: 550-4462, sprechen Sie bitte eine kurze Mitteilung mit Angabe des Grundes/der Krankheit auf den Anrufbeantworter).

Ein ärztliches Attest bei längerem oder häufigem Fehlen aufgrund von Krankheit fordern wir nur in begründeten Ausnahmefällen ein.

Wenn ein Kind langfristig nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

 

L

Läuse

In Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten und Schulen sind Läuse immer wieder ein Thema. Bitte kontrollieren Sie Ihr Kind genau bei einem Verdacht. Alles Wissenswerte zu diesem Thema finden Sie im Informationsblatt auf unserer Website.

 

Lehrninhalte

Die Inhalte der Lehrpläne für das jeweilige Schuljahr werden auf den Klassenpflegschaftssitzungen jeweils zu Beginn des Schuljahres vorgestellt.

 

Lernmittelfreiheit

Das Gesetz zur Lernmittelfreiheit legt fest, dass die Eltern einen Eigenanteil an den Schulbüchern zu tragen haben.

 

M

Material

Bitte achten Sie darauf, dass Verbrauchsmaterialien (Kleber etc.) rechtzeitig ersetzt und Stifte regelmäßig zu Hause angespitzt werden. Vermitteln Sie Ihrem Kind einen ordentlichen Umgang mit seiner Schultasche und allen Materialien. Üben Sie mit Ihrem Kind, die Schultasche ordentlich einzuräumen. Überprüfen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind täglich, ob alles für den nächsten Schultag in der Tasche ist und ob unnötige Dinge herausgenommen werden sollten.

meldepflichtige krankheiten

Nach § 34 des Infektionsschutzgesetzes sind folgende Krankheiten meldepflichtig:

„Personen, die an Cholera, Corona, Diphtherie, EHEC, virusbedingtem hämorrhagischen Fieber, Haemophilus influenzae Typ b-Meningitis, ansteckende Borkenflechte, Keuchhusten, ansteckungsfähiger Lungen-tuberkulose, Masern, Meningokokken-Infektion, Mumps, Paratyphus, Pest, Poliomyelitis, Krätze, Läuse, Scharlach oder sonstigen Streptococcus pyogenes-Infektionen, Shigellose, Typhus abdominalis, Virushepatitis A oder E, Windpocken erkrankt oder dessen verdächtig sind oder die verlaust sind, dürfen dem Betrieb der Gemeinschaftseinrichtung dienende Räume nicht betreten, Einrichtungen der Gemeinschaftseinrichtung nicht benutzen und an Veranstaltungen der Gemeinschaftseinrichtung nicht teilnehmen, bis nach ärztlichem Urteil eine Weiterverbreitung der Krankheit oder der Verlausung durch sie nicht mehr zu befürchten ist“

Diese müssen umgehend im Sekretariat gemeldet werden. Ein ärztliches Attest ist nach Genesung vorzulegen.

N

Noten

Ab der dritten Klasse erhalten die Kinder für schriftliche Arbeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik Noten. Auch auf dem Zeugnis befinden sich ab dem 1. Halbjahr in  Klasse 3 Noten. Über die Leistungsbewertung in den einzelnen Schuljahren und Fächern werden Sie auf den Klassenpflegschaftssitzungen detailliert informiert.

 

Notfallnummern

Damit wir Sie im Notfall erreichen können, achten Sie bitte darauf, dass die von Ihnen hinterlassenen Notfallnummern stets aktuell und während des Schultages zu erreichen sind.

 

O

offener unterrichtsbeginn

Die Kinder sind ab 7.45 Uhr auf dem Schulhof beaufsichtigt.

Die Klassentüren werden um 07.55 Uhr geöffnet. Die Kinder können unter Aufsicht diese Zeit nutzen, um anzukommen, zu spielen oder zu arbeiten. Um 08.05 Uhr beginnt der Unterricht für alle Kinder.

OGS

In der Offenen Ganztagsschule (OGS) werden angemeldete Kinder ab dem Ende des regulären Unterrichts bis 16 Uhr (freitags bis 15 Uhr) betreut.

 

P

Patenkinder

 Jedes Kind des ersten Schuljahres hat einen Paten/eine Patin aus dem zweiten Schuljahr. Diese unterstützen sie im täglichen Schulleben.

 

Paul Maar

Paul Maar ist Autor zahlreicher Bücher, insbesondere Kinderbücher und unser Namensgeber. Mehr erfahren Sie online auf unser Schulseite.

 

Pause

Die Pausenzeiten an unserer Schule:

9.35 – 9.50 Uhr                 1. Pause auf dem Schulhof für 1.+ 2. Klassen/ Frühstückspause für 3.+ 4. Klassen

9.50 – 10.05 Uhr               1. Pause auf dem Schulhof für 3.+ 4. Klassen/ Frühstückspause für 1.+ 2. Klassen

11.35 – 11.50 Uhr             2. Schulhof-Pause

Postmappe

Diese dient zum Transport von Unterlagen und Elternbriefen in Papierform.. Bitte werfen Sie mindestens 3x pro Woche einen Blick in die Postmappe und stecken Sie diese dann zurück in die Schultasche.

R

Radfahren

Das sichere Radfahren ist eines der wiederkehrenden Themen des Sachunterrichts. In allen Jahrgängen finden daher 2-3 Radfahrtrainings statt. In den Klasse 1 bis 3 üben die Kinder auf dem Schulhof, ab Klasse 4 findet das Training auch auf der Straße im Schulbezirk statt. Im vierten Schuljahr nehmen die Kinder an der Radfahrprüfung teil, die von der Polizei unterstützt wird. Sollte Ihr Kind zum Schuleintritt noch nicht sicher alleine fahrradfahren können, üben Sie dies bitte unbedingt mit ihm.

 

Regeln

Die Paul-Maar-Schule hat eine festgesetzte Schulordnung. Darüber hinaus schaffen Klassenlehrer/in und Fachlehrer/innen gemeinsam in jeder Klasse feste Regeln und Rituale, die den Kindern helfen, in einer friedlichen Umgebung gemeinsam zu lernen, sowie selbständig und strukturiert zu arbeiten.

 

Religionsunterricht

Der Religionsunterricht an unserer Schule wird nach Konfessionen getrennt unterrichtet (evangelisch/katholisch/islamischer Religionsunterricht). Kinder, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, erhalten in dieser Zeit individuellen Förderunterricht.

 

S

Schulanmeldung

Die Schulanmeldung findet in der Regel nach den Herbstferien statt. Den Anmeldezeitraum veröffentlichen wir rechtzeitig vorher auf unserer Homepage. Bitte lassen Sie sich über das Sekretariat einen Termin für die Anmeldung geben.

Schulgelände

Ihr Kind ist während des gesamten Schultags bei uns auf dem Schulgelände durch uns beaufsichtigt. Die Kinder finden sich schnell im Gebäude und auf dem Schulhof zurecht. Bitte verabschieden Sie Ihr Kind morgens am Schultor. Den Weg in die Klasse schafft Ihr Kind alleine.

 

Schulordnung

In unserer Schulordnung haben wir gemeinsam Grundlagensätze und Regeln festgehalten, die ein friedliches und wertschätzendes Zusammenleben von Kindern, Eltern und allen Mitarbeitenden und ein erfolgreiches Lernen an der Paul-Maar-Schule gewährleisten. Mit Ihrer Unterschrift unter der Vereinbarung erkennen Sie die Schulordnung an.

 

Schulpflegschaft

Die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften und ihre Vertreter sind Mitglieder der Schulpflegschaft. Die Mitglieder wählen aus diesem Kreis die/den Schulpflegschaftsvorsitzende/n und ihre/seinen Stellvertreter/in. Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen aller Eltern der Schule gegenüber der Schulleitung und den anderen Mitwirkungsgremien.

 

Schulsozialarbeit

Frau Balke unterstützt Sie und uns als Schulsozialarbeiterin im Schulalltag.

 

Schulweg

Ob Bus, Fahrrad oder zu Fuß – üben Sie rechtzeitig mit Ihrem Kind den Schulweg. Laufgemeinschaften sind sinnvoll und sicherer.

Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto bringen, achten Sie bitte auch auf die Sicherheit der anderen Schulkinder und halten Sie in einem etwas ruhigeren Bereich in den umliegenden Straßen. Vor dem Schultor kann es durch Park- und Rangiermanöver zu gefährlichen Situationen für die Kinder kommen.

 

Schwimmen

Der Schwimmunterricht beginnt frühestens in der 2. Klasse. Es ist sinnvoll, dass Ihr Kind bis zu diesem Zeitpunkt schwimmen kann („Seepferdchen“, besser Schwimmabzeichen „Bronze“).

 

Sekretariat

Die Sekretariatszeiten finden Sie auf unserer Website. Unsere Sekretärin Frau Karategin hilft Ihnen gerne weiter.

 

Sprechstunden

Alle Lehrkräfte haben feste Sprechzeiten, für die Sie sich vorab durch Nachricht an die Lehrkraft oder das Sekretariat anmelden können.

 

Sportunterricht

Für den Sportunterricht benötigt Ihr Kind Sportkleidung und Hallenschuhe mit heller Sohle. Mädchen mit langen Haaren müssen diese bitte zusammenbinden; Ohrringe bitte entfernen oder abkleben. Bitte prüfen Sie regelmäßig, ob Ihrem Kind die Sportschuhe noch passen. Der Sportunterricht als Doppelstunde findet in der Turnhalle an der Sohlstättenstraße statt. Einzelstunden Sport finden im Bewegungsraum bei uns auf dem Schulgelände statt.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind an den Tagen, an denen Sportunterricht im Stundenplan vorgesehen ist, Kleidung trägt, die es selbstständig zügig an- und ausziehen kann. Üben Sie das An- und Ausziehen ggf. mit Ihrem Kind.

 

Stundenplan

Den Stundenplan erhalten Sie zu Beginn des Schulhalbjahres. Im 1. Schuljahr hat Ihr Kind 21-22 Wochenstunden Unterricht. Bis zum 4. Schuljahr steigert sich der Unterricht auf 26-27 Wochenstunden.

 

T

Tiere

Tiere, insbesondere Hunde, sind auf dem Schulgelände verboten.

 

Toilette

Aus Sicherheitsgründen gehen Kinder immer mindestens zu zweit auf die Toilette.

Die Toilette soll ordentlich und sauber verlassen werden. Das anschließende Händewaschen nicht vergessen!

U

Übermittagsbetreuung

Die ÜMB betreut Ihr Kind ab Unterrichtsende bis 14.00 Uhr. Sie befindet sich in Trägerschaft des Vereins zur Förderung der Über-Mittag-Betreuung in Ratingen e.V. Die Kinder können spielen, basteln oder sich ausruhen. Bei trockenem Wetter wird zumeist auf dem Schulhof gespielt. Die ÜMB findet ausschließlich an Unterrichtstagen sowie an pädagogischen Tagen des Kollegiums statt. Es gibt keine Ferienbetreuung.

Unfall

Ihr Kind ist auf dem Schulweg und während des Schulbesuchs (inkl. ÜMB und OGATA) über die Schule unfallversichert. Benötigt Ihr Kind nach einem Schulunfall ärztliche Versorgung, so meldet die Schule die Daten an die Versicherung (Unfallkasse NRW). Daher bitten wir Sie nach einem Arztbesuch umgehend um Rücksprache mit dem Schulsekretariat oder der Klassenleitung.

 

Unterrichtszeiten

Der Schulhof ist ab 7.45 Uhr beaufsichtigt. Ab 7.55 Uhr sind die Klassenräume geöffnet und beaufsichtigt. Der Unterrichtsbeginn ist um 8.05 Uhr.

Unterrichtszeiten:

07.55 Uhr 08.05 Uhr: Offener Anfang

08.05 Uhr 08.50 Uhr: 1. Stunde

08.50 Uhr 09.35 Uhr: 2. Stunde

09.35 Uhr 09.50 Uhr: 1. Pausenzeit (Frühstück/Hof)

09.50 Uhr 10.05 Uhr: 2. Pausenzeit (Frühstück/Hof)

10.05 Uhr 10.50 Uhr: 3. Stunde

10.50 Uhr 11.35 Uhr: 4. Stunde

11.35 Uhr 11.50 Uhr: Spielpause

11.50 Uhr 12.35 Uhr: 5. Stunde

12.35 Uhr 13.20 Uhr: 6. Stunde

13.20 Uhr 14.05 Uhr: 7. Stunde

 

unterrichtsschluss

Der tägliche Unterrichtsschluss ergibt sich aus dem Stundenplan Ihres Kindes. Die Kinder gehen danach selbstständig nach Hause, in ihre ÜMB- oder OGS- Gruppe. Wenn Sie Ihr Kind abholen, erwarten Sie es bitte vor dem Schultor.

V

verabschiedung am schultor

Die Kinder verabschieden sich am Schultor von den Eltern und gehen alleine ins Schulhaus. Unterstützen Sie die Selbstständigkeit Ihres Kindes. Zudem wird verhindert, dass sich fremde Erwachsene unbemerkt im Schulgebäude aufhalten können.

 

vertretungsunterricht

Im Krankheitsfall oder sonstiger Abwesenheit einer Lehrkraft findet Vertretungsunterricht bei einem/einer Kollegen/Kollegin statt oder die Kinder werden in andere Klassen aufgeteilt. Jede Änderung bezüglich Beginn oder Ende des Unterrichts gegenüber dem gültigen Stundenplan wird Ihnen rechtzeitig über ISY mitgeteilt. ÜMB und OGS schließen sich immer direkt an den Unterrichtsschluss an.

 

Z

zahngesundheit

Alle zwei Jahre findet eine zahnärztliche Kontrolle in der Schule statt. Über den Termin werden Sie rechtzeitig informiert. Über das Ergebnis werden Sie im Anschluss in jedem Fall noch am selben Tag schriftlich über die Postmappe Ihres  Kindes informiert.

 

zeugnis

In den ersten beiden Klassen erhält Ihr Kind am Ende des Schuljahres ein notenfreies Berichtszeugnis über sein Arbeits- und Sozialverhalten und den Lernstand in den unterrichteten Fächern.

Klasse 3: Zwei Zeugnisse (1. und 2. Halbjahr). Berichtszeugnis über Arbeits- und Sozialverhalten und Lernstand in den Fächern mit Noten.

Klasse 4: 1. Halbjahr: Noten für die Fächer und begründete Empfehlung für die weiterführende Schule.

2. Halbjahr: Noten für die Fächer