Offener Ganztag

Pädagogisches Grundverständnis:

Das Kind steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit.

Soziale Kompetenzen, respektvoller Umgang miteinander, Selbständigkeit, Vermittlung kultureller Werte, individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder und Erfahrungen im Bereich der Mitbestimmung sind uns ein wichtiges Anliegen.

 

Betreuungszeiten:

Montags – donnerstags:         von Unterrichtsende bis 16.00 Uhr

freitags:                                  von Unterrichtsende bis 15.00 Uhr

 

Mitarbeiterinnen:

Erzieherinnen und pädagogische Fachkräfte sind für die Betreuung der Kinder verantwortlich. Zudem wird das pädagogische Team von Mitarbeiterinnen, die ihr freiwilliges soziales Jahr verrichte, unterstützt. Durch die Küchenfachkraft wird das Mittagessen,, welches wir von Apetito beziehen, jeden Tag zubereitet.

 

Raumsituation:

Unseren momentan 98 Kindern, vom ersten bis zum vierten Schuljahr, stehen im linken Schultrakt folgende Räume zur Verfügung:

2 pädagogisch ausgestattete, helle Gruppenräume, ein Bewegungsraum und eine Mensa.

Diese Räume stehen allen Kindern zur Verfügung. In der OGATA Zeit nutzen wir zusätzlich Räume des Jugendtreffs Phoenix, Klassenräume unserer Schule und nach 14.00 Uhr den Raum der ÜMB. Dieser befindet sich im anderen Gebäudeflügel, über der Aula.

 

Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Lehrerkollegium:

Die OGATA ist ein Teil der Schule. Mit Schulleitung und Lehrerkollegium finden regelmäßig Gespräche statt, in denen Informationen ausgetauscht werden, Inhalte Themen und Projekte besprochen werden.

 

Gruppenstruktur:

Die Mitarbeiter sind den einzelnen Jahrgansstufen als feste Ansprechpartner zugeordnet.

Sie begleiten die Kinder durch das Schuljahr und gestalten jeden Tag.

Die Kinder können um 14:45 und 15:45 Uhr nach Hause gehen oder auch abgeholt werden.

 

Mittagessen:

Die geistige und körperliche Entwicklung unserer Kinder hängt auch von einer gesunden Ernährung ab. Deshalb ist uns ein ausgewogener, abwechslungsreicher Speiseplan wichtig. Beim gemeinsamen Mittagstisch möchten wir für eine entspannte und harmonische Atmosphäre sorgen, in der wir auch auf angemessenes Essverhalten achten.

 

Das Mittagessen wird von Apetito geliefert und von unseren Küchenkräften liebevoll zubereitet.

Außerdem erhalten unsere OGATA Kinder zum Mittagessen Rohkost oder selbstgemachte Salate. An einzelnen Tagen wird das Angebot mit Nachtisch ergänzt.

Wasser und Tee stehen allen Kindern immer zur Verfügung.

 

Hausaufgaben:

Für die Hausaufgaben stehen den Kindern Klassenräume zur Verfügung. Sie werden in dieser Zeit von den Lehrkräften und den OGATA Mitarbeitern begleitet. Die Kinder sollen in ruhiger Atmosphäre ihre Aufgaben erledigen können. Sie werden zu selbständigem Arbeiten angeleitet und bekommen Hilfe und Unterstützung.

Hausaufgabenbetreuung kann aber keine Nachhilfeaufgaben übernehmen.

 

Ferien in der OGATA:

An drei Wochen in den Sommerferien und in den Herbst- und Osterferien findet ein Ferienprogramm statt.

Damit wir die Ferienzeit, die Themen und Aktivitäten planen können, müssen die Kinder vorher angemeldet werden. Die OGATA startet rechtzeitig eine verbildliche schriftliche Abfrage bei den Eltern.

In den Ferien ist die OGATA von 8 – 16 Uhr geöffnet, freitags bis 15 Uhr.

 

AG-Angebote:

Unseren OGATA Kindern werden verschiedene Kurse angeboten, welche jedes Jahr den Bedürfnissen der Kinder angepasst werden. Dafür arbeiten wir mit Sportvereinen, Künstlern Entspannungspädagogen u.a. Anbietern zusammen.

Die Kinder können die Angebote in zwei Schnupperwochen kennen lernen. Danach ist die Teilnahme für ein halbes Jahr verpflichtend.

Kooperationspartner der Schule: Verein zur Förderung der Über-Mittag-Betreuung in Ratingen e.V.

ÜMB

Betreuungszeiten:  montags-freitags: von Unterrichtsende bis 14.00 Uhr

In den Schulferien und an allen Unterrichtsfreien Tagen unserer Schule

findet keine ÜMB statt.

Mitarbeiterin:            2 pädagogisch geschulte Fachkräfte

Sie arbeiten eng mit der OGATA und dem Lehrerkollegium zusammen

 

Raumsituation:

Im rechten Schultrakt steht den Kindern ein Raum zur Verfügung der auch von der

Mo/Di/Mi – Gruppe im Vormittagsbereich genutzt wird.

 

Unsere ÜMB besuchen momentan 25 Kinder aus dem 1. bis 4. Schuljahr.

 

Ein Mittagessen wird in der ÜMB nicht angeboten, aber Wasser und Tee stehen immer bereit. Geben Sie ihrem Kind bei Bedarf neben dem Schulfrühstück gerne einen kleinen Snack mit, um den ersten Hunger zu tilgen.

 

Wir wollen

– dass es ihrem Kind gut geht.

– dass ihr Kind sich wohlfühlt.

– dass ihr Kind sich weiter entwickeln kann.

Dies bedeutet für uns, dass wir:

– Ihr Kind so annehmen und wertschätzen, wie es ist.

– auf Bedürfnisse der Kinder eingehen.

– Zeit für Ihr Kind haben.

– soziale Kompetenzen der Kinder fördern.

– Regeln und Grenzen setzen.

 

Unsere Ziele erreichen wir, indem wir

– Ansprechpartner für Kind, Eltern und Schule sind.

– vielfache Spielmöglichkeiten bieten.

– Freundschaften unterstützen.

– Konflikte begleiten und Lösungen suchen.