Elterninformation zum Schuljahresbeginn 20221/2022
avatar

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie alle konnten sich während der Ferien gut erholen. Herzlich willkommen im neuen Schuljahr 2021/22, welches uns bei der noch bestehenden Corona-Situation weiterhin mit einigen Auflagen begleitet.

Die bestehenden Hygienemaßnahmen werden fortgeführt. Dazu gehört, dass Tragen einer (passenden!) Mund-Nasen-Maske im gesamten Schulgebäude, auf dem Schulhof dürfen die Kinder sich ohne Maske bewegen. Auch sollten die Kinder weiterhin regelmäßig ihre Hände waschen. Das an unserer Schule eingeführte Einbahnstraßen-System im Schulgebäude bleibt weiterhin bestehen.

Wie Ihnen sicherlich bereits durch die Medien bekannt geworden ist, werden die Kinder weiterhin 2x wöchentlich mittels eines „Lolli-Testes“ in der Schule getestet. Die Kinder der 1. und 2. Schuljahre werden jeweils montags und mittwochs getestet und die Kinder des 3. und 4. Schuljahres dienstags und donnerstags.

Für die Kinder des 2. bis 4. Schuljahres dürften Sie zu Hause noch die Einzeltestungen bereitliegen haben, für den Fall einer Positivtestung im Pool. Die Kinder des neuen 1. Schuljahres bekommen am zweiten Schultag (Freitag, der 20.08.2021) jeweils die Einzeltestungen mit einem inliegenden Informationsschreiben mit nach Hause.

Bitte geben Sie uns (bzw. der Klassenlehrerin) z.B. über die Antwortfunktion bis zum ersten Schultag an, wenn Ihr Kind in der Zwischenzeit an Covid19 erkrankt war und als Genesen gilt (hier muss ein entsprechender Nachweis vorgelegt werden). In dem Fall nimmt es nicht mehr an den Lolli-Testungen teil.

Jetzt noch einige Infos zum kommenden Schuljahr:

Wir möchten Sie bitten, bei bevorstehenden Elternabenden nur mit einer Person (geimpft, getestet, genesen) teilzunehmen. Alle unserer Termine werden Ihnen unter Vorbehalt, aufgrund der bestehenden Pandemie und damit einhergehenden Beschlüsse, noch mitgeteilt.

Wir bitten Sie, die Ihren Kindern ausgehändigten Schulbücher, noch einzubinden oder einbinden zu lassen. Der Schul-Gottesdienst für die 3. und 4. Klassen findet ab dem 26.08.2021 jeweils donnerstags in der ersten Schulstunde statt. Wir möchten Sie nochmals daran erinnern, dass am Mittwoch, den 15.09.2021 aufgrund einer pädagogischen Ganztagskonferenz für die Kinder schulfrei ist. Auch die OGATA bleibt an diesem Tag geschlossen.

Zudem dürfen wir neben den Erstklässlern mit Frau Kern und Frau Roepke zwei neue Lehrkräfte an unserer Schule begrüßen.

Nun wünsche ich Ihnen allen einen guten Start ins neue Schuljahr 2021/22.

Viele Grüße

M.-Chr. Rattay

Rektor

Schulstart im Wechselmodell
avatar

Liebe Eltern,

ab Montag werden die Kinder für zwei Wochen im Wechselmodell in den Präsenzunterricht gehen. Wir freuen uns Ihr Kind wieder zu sehen. Dafür werden die Kinder von den Klassenleitungen in zwei Gruppen eingeteilt und Sie als Eltern werden von den Klassenleitungen informiert.

Uns ist bewusst, dass es nicht das Idealmodell für die gesamte Schulgemeinde gibt, jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile. Für die Kinder, für sie als Eltern (die auch die beruflichen Belange erfüllen müssen) und auch für uns als Lehrkräfte.

Nach Beratung mit dem Kollegium, sehen wir in diesem Modell folgende Vorteile:
– Die Lerngruppe (egal ob GELB oder BLAU) kommt an mindestens 2 Tagen hintereinander zum Präsenzunterricht, wodurch ein kontinuierliches Lernen
ermöglicht wird.
– In den Lerngruppen kann eine gewisse „Ruhe“ einkehren, was wir uns auch für die Lerngruppe im Distanzunterricht erhoffen.
– Ein täglicher Wechsel würde zu mehr Unruhe und Planungsaufwand bei allen Beteiligten führen.
– Alle Kinder erhalten nach Möglichkeit Unterricht nach Abbild der Stundentafel und Fächerkanon.
– Alle Kinder erhalten in beiden Wochen Präsenzunterricht.

Dieses Modell des Präsenz- und Distanzunterrichts wird 2 Wochen lang durchgeführt (bis zum 5. März). Was dann vom Ministerium entschieden wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Hierüber werden Sie dann wieder rechtzeitig informiert.

Die eingeteilten Gruppen sind für beide Wochen festgelegt. Zudem wird von der Klassenleitung mitgeteilt, wie lange die Kinder an den einzelnen Tagen Unterricht haben. Nach Möglichkeit werden Geschwisterkinder an gleichen Tagen zum Präsenzunterricht eingeladen.

Kinder mit Betreuungsvertrag für die OGS/ ÜMB haben die Möglichkeit, im Anschluss das Mittagessen einzunehmen und die Betreuung zu nutzen. (Abfrage über ISY vom 17.02.21)

Eine Notbetreuung (bis 11:35 Uhr) findet weiterhin statt. (siehe ISY)

Wenn die Kinder Präsenzunterricht haben, herrscht Anwesenheitspflicht. Bei Krankheit müssen die Kinder entschuldigt werden (u.a. Telefon (AB) oder über ISY-Schule).

Weiterhin gelten die bestehenden Hygienevorschriften: Maskenpflicht auf dem Schulgelände, Abstand halten, Lüftungsintervalle, Handhygiene. Kinder dürfen Stoffmasken tragen, wenn diese fest und sicher sitzen. Empfohlen werden OP-Masken für Kinder. Auch eine Maske zum Wechseln oder wenn sie kaputt geht muss eingesteckt werden.
Es gilt eine allgemeine Maskenpflicht, die jedoch zur Nahrungsaufnahme am festen Sitzplatz
ausgesetzt ist.

Ab 7:45 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit auf das Schulgelände zu kommen und ihre Klassenräume oder die der Notbetreuung aufzusuchen.

Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, haben in dieser Zeit Distanzunterricht und werden mit Aufgaben von den Lehrkräften versorgt. Alle Leistungen, die des Präsenz- und des Distanzunterrichts, fließen in die Beurteilung ein.

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, dass die Maske auch schon auf dem Schulweg getragen werden sollte, wenn es mit anderen Kindern zusammenläuft.

Herzliche Grüße
Marc-Christoph Rattay

Umgang mit aktuellen Krankheiten
avatar

Liebe Eltern,

der Schulalltag wird von Ihren Kindern trotz der vielen Corona- und Hygieneregeln super gemeistert! Auch unsere Schulanfänger finden sich im Schulgebäude zurecht und setzen ihre Masken regelmäßig beim Verlassen des Sitzplatzes auf.
Bei Auftreten einer Erkrankung gelten bis auf Weiteres folgende Regeln, die zwingend zu beachten sind:

„Schülerinne und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockenen Husten, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind zum Schutz der Anwesenden gemäß §54 Absatz 3 SchulG- Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. Bis zum Verlassen der Schule sind sie getrennt unterzubringen und angemessen zu beaufsichtigen. Die Schulleitung nimmt ggf. mit dem Gesundheitsamt Kontakt auf. Diese entscheidet das weitere Vorgehen. (…) Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-koch-Instituts zu den COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines Schnupfens soll die Schule den Eltern unter Bezugnahme auf §43 Absatz 2 Satz 1 SchulG empfehlen, dass eine Schülerin oder ein Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitszeichen oder Beeinträchtigungen ihres Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.“
(Zitiert aus: Konzept für einen angepassten Schulbetrieb des MSB des Landes NRW vom 03.08.2020)

Bedenken Sie bitte im Krankheitsfall immer die Auswirkungen auf die Klassen- und Schulgemeinschaft.
Gerne können Sie sich im Sekretariat melden und sich durch die Schulleitung beraten lassen.

Vergessen Sie bitte nicht Ihr Kind über ISY-Schule oder telefonisch (02102-5504462) abzumelden. Danke!

Hier bekommen Sie weitere Informationen.

Informationen zum Corona-Virus

Streichaktion an der Paul-Maar-Schule
avatar

Am Freitag, den 24.Oktober, verrichteten gut 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der benachbarten Firma Doosan im Rahmen eines Sozialen Tages an unserer Schule Streicharbeiten. Gegen Mittag schlugen die freiwilligen Helfer auf begaben sich sofort an die Arbeit. Sowohl die Außensäulen des Vordaches wurden schön bunt gestrichen als auch der Flur im Obergeschoß bekam einen neuen Anstrich. Zudem wurde das Spielhaus mit neuer Farbe versehen und ist nun winterfest gemacht. Einige Lehrerinnen bereiteten ein reichliches Kuchenbuffet vor, an dem sich die Malerinnen und Maler stärken konnten.

Ein ganz dickes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer von den Kindern, Eltern und dem Lehrerkollegium.

Rot Weiss Lintorf Fussballturnier
avatar

Am Sonntag, den 15. Juni 2014, haben unsere Fußballer schon mal das Jubeln und Siegen vorgemacht. Sie haben das erreicht, was unsere Nationalmannschaft noch vor sich hat: den Sieg bei einem Turnier. Dank der Unterstützung vieler Eltern und des Trainers Herrn Hübner, konnten die Kinder das Fußballturnier in Lintorf gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Jeki-Konzert der Klassen 2-4
avatar

In der gut besetzten Aula spielten am 5.6.2014 alle Kinder der Paul–Maar-Schule, die am Instrumentalunterricht der Städtischen Musikschule teilnehmen, ihre eingeübten Stücke vor. Sowohl einzeln, als auch in Kleingruppen zeigten sie ihr Können. Zum Abschluss spielte das erst seit einem Jahr bestehende „Jeki“-Orchester 3 gemeinsame Stücke vor. Die Kinder freuten sich über den kräftigen Applaus.
Wir würden uns freuen, wenn unsere jungen Musiker ihr Talent auch zukünftig an der Städtischen Musikschule Ratingen weiterentwickeln.

Kinder der Paul-Maar-Schule beim Schwimmwettkampf der Ratinger Grundschulen
avatar

Am 08. März 2014 war es wieder so weit. Schülerinnen und Schüler aller Ratinger Grundschulen trafen sich im Angerbad, um für ihre Schule beim Schwimmwettkampf der Ratinger Grundschulen anzutreten. Auch unsere Schule wurde von 17 engagierten Schülerinnen und Schülern vertreten.

Aufgeregt betraten sie die Schwimmhalle, in der emsiges Treiben herrschte. Viele Besucher drängten sich in den Schwimmbereich, die Organisatoren klärten noch die letzen Einzelheiten. Dann ging es endlich los.

Der Tag begann mit der 4x25m Freistil-Staffel der Erstklässler. Mit Kribbeln im Bauch warteten sie auf das Startkommando. Dann schwammen alle ihre Bahn mit großem Eifer. Im Anschluss daran starteten die Einzelwettkämpfe in den Disziplinen Kraul, Brust und Rücken. Auch hier gaben alle Schwimmerinnen und Schwimmer ihr Bestes und waren mit Elan bei der Sache. Zum Schluss folgten die Staffeln in den verschiedenen Disziplinen, bei denen alle Teilnehmer ihre Mitschüler eifrig anfeuerten. Für die Teilnehmer der Staffeln war dies eine tolle Erfahrung, da hier der Teamgeist im Vordergrund stand.

Das Ergebnis dieses Tages war ein guter 11. Platz, auf den wir stolz sein können. Aber wichtiger als dieses Ergebnis sind die Erlebnisse und Erfahrungen, die die Kinder bei diesem Wettkampf machen konnten: Wettkampfluft schnuppern, sich überwinden, an seine Grenzen stoßen bzw. über seine Grenzen hinauswachsen, gemeinsam wetteifern, Spaß haben und vieles mehr.